Presseerklärung: Über 10.000 Teilnehmer bei Großdemo gegen S21

Beim Demozug vom Hbf zum Schlossplatz und bei der Hauptkundgebung gegen S21 um 14:30 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz nahmen über 10.000 Teilnehmer teil - der Demozug war über 1 km lang! Im Laufe der Auftaktkundgebung und während des Demozugs kamen enorm viele Menschen dazu, verspätet durch die Zugentgleisung im Gleisvorfeld des Kopfbahnhofs, siehe vorherige mail dazu. Es treffen immer noch weitere, auswärtige Teilnehmer ein - aus Aalen, vom Bodensee, aus dem Rheintal - sie ließen sich vom Bahn-Chaos nicht abhalten.

"Dieser große Zustrom zur Demo in Stuttgart zeigt uns, dass die Menschen in Stuttgart und im Land empört sind über die Art und Weise, wie die grün-rote Landesregierung die Interessen der Bürger mit Füßen tritt", sagt Matthias von Herrmann, Pressesprecher der Parkschützer. "Die Zugentgleisung heute, das gesamte Planungsdesaster bei Stuttgart 21, die Stadtzerstörung und die Justizwillkür zeigen, dass auch die grün-rote Landesregierung nicht dem Volk dient. Wir sind empört, wir fordern Politiker und eine Politik, die wir ernst nehmen können und die uns ernst nehmen. 'Bildung statt Prestigebahnhof', das Motto der Schülerdemo vom 30.9.2010 gilt unverändert."

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, PSPE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Presseerklärung: Über 10.000 Teilnehmer bei Großdemo gegen S21

  1. Skythe sagt:

    Ich bin und war gegen S21, aber was ist mit dem Bürgerentscheid?

    Solltet ihr nicht irgendwann einsehen, dass ihr die Wahl verloren habt?

Kommentare sind geschlossen.