Nordflügelbesetzung vor Gericht: über Hausfrieden in Zeiten des Abbruchs

Beim ersten Prozess gegen fünf Aktivistinnen und Aktivisten der Nordflügelbesetzung im Juli 2010 nutzten sie diese Möglichkeit um ihre Meinung zu Zivilem Ungehorsam darzulegen.
Es sind Mut machende Zeugnisse voller Überzeugungskraft geworden!
Die Aktivisten machen sie gerne öffentlich und bedanken sich für die Solidarität und Unterstützung durch die Zuschauer und Anwesenden.

Prozess im Amtsgericht Stuttgart, Donnerstag 17.2.2011:
Einlassung und Schlusswort von Andrea Schmidt
Einlassung von Gerhard Wick
Einlassung und Schlusswort von Mark Pollmann
Einlassung und Schlusswort von Peter Schadt
Einlassung und Schlusswort von Simone Lang

Die Aktivistinnen und Aktivisten brauchen finanzielle Unterstützung! Jetzt für den Rechtshilfefonds spenden!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Nordflügelbesetzung vor Gericht: über Hausfrieden in Zeiten des Abbruchs

  1. ebse sagt:

    Mein Respekt an Euch 5!

    Auch die Stellungnahmen sind m.E. FANTASTISCH.

    Dranbleiben. Gemeinsam weiter Intelligenz + Stärke + Aufrichtigkeit zeigen.

    Wer kann das sonst schon?

  2. Pingback: Ziviler Ungehorsam - Claudia-Jalilas Blog

  3. Peter Gruber sagt:

    Schließe mich an:
    Euch zolle ich gerne, und eimerweise, was ich der Politiker-, Bankster- & Manager-Kaste derzeit komplett verweigere:

    !!!!!! R E S P E K T !!!!!

    Man muss immer mal wieder zurück denken, an die Tage im Sommer 2010, an die Quellen unser Aktionen, um heute in diesem Strom weiter machen zu können. Aber das scheint mir wichtig. Sehr wichtig.

Kommentare sind geschlossen.