Alternativen zu Stuttgart 21? Hier lang, bitte …

Die Behauptung der S21-Befürworter, es gäbe nach der Abwicklung von Stuttgart 21 keine Alternative, zeugt von Unwissen der Lage hier vor Ort. Auch die Sehnsucht mancher Politiker nach alternativen Großprojekten (z.B. der Vorschlag von Geißler – sma) bringt uns bei der Suche nach bürgernahen Alternativen nicht weiter bzw. enthält die gleichen Probleme wie S21.

Die Parkschützer hatten schon im Oktober 2011 ein Positionspapier im Rahmen einer Pressekonferenz veröffentlicht, in dem Anforderungen an einen Bahnhof beschrieben sind. Dies wird jetzt im Zuge der Suche nach Alternativen zum Tunnelwahnsinn wieder interessant. Wir stellen Ihnen daher das Dokument hier als PDF-Datei zur Verfügung, so wie es bei der Pressekonferenz damals gezeigt und an die Medien verteilt wurde.

Die Anforderungen in Stichworten:

  • ITF – für gute Verbindungen im ländlichen Raum
  • Sicherheit und Barrierefreiheit – damit auch weniger mobile Menschen zum Zug kommen
  • Energieeffizienz – damit Mobilität nicht zum Luxusgut wird
  • Die Belange der Stadt – kulturelle, ökologische und soziale Anforderungen
  • Nutzen – durch neue, teure Infrastruktur muss ein echter Mehrwert entstehen
  • Leistungsfähigkeit

In einem früheren BAA-Artikel haben wir diese Anforderungen schon einmal vor- und den Problemen bei S21 gegenübergestellt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Alternativen zu Stuttgart 21? Hier lang, bitte …

  1. Pfarrer Bräuchle sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=aeBge9tf_nQ&list=PLE2534CEFEE8F6A4D
    Liebe Bahn , probiers MAL auf diesem Wege…

Kommentare sind geschlossen.